Die Deutsche Ofenkachel
     
 

 Der Kachelofen
nur echt mit Ofenkacheln

 
Technische Informationen

 

 

 

Der Kachelofen

Der Kachelofen ist ein Heizgerät, das bereits vor Jahrhunderten erfunden wurde. Hohe Lebensdauer und zuverlässige Funktion ließen ihn zum traditionsreichsten Heizgerät im deutschen Sprachraum werden.
Vor allem lassen sich Kachelöfen entsprechend dem Stil der Zeit und dem Geschmack seines Besitzers aufbauen und sorgen mit liebevoll gestalteten Kacheln und Schmuckelementen für ein individuelles gemütliches Heim.
Die Beliebtheit des Kachelofens beruht nicht zuletzt auf den Eigenschaften, die aktuellen Grundsätzen entsprechen.

  1. Betrieb mit heimischen Brennstoffen wie Holz und Kohle, die in großer Menge verfügbar sind und im Fall des Holzes auch regenerierbar sind,
  2. Langzeitspeicherung der Wärme durch die Speichermasse der Ofenkacheln und
  3. Behaglichkeit durch milde Strahlungswärme.

Kachelöfen sind vielseitig in Funktion und ermöglichen hohe Variabilität im Design.

Das modulare Heizsystem

Mit einem modernen Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen mit Wassertechnik legen Sie den Grundstein für das Heizsystem der Zukunft.

Mit freundlicher Genehmigung der Adk (www.kachelofenwelt.de)

Die Ofenkachel

Ein wesentlicher Bestandteil des Kachelofens sind die Ofenkacheln. Beim Kauf  des Kachelofens beschäftigen sie die Phantasie des Kunden am meisten, weil sie die Außenfläche des Kachelofens bilden und damit das Gesamtbild des Raumes prägen. Zudem ist der Kachelofen schon immer Bestandteil des Raumes und wird nicht wie ein Möbelstück nach einigen Jahren einfach ausgewechselt oder andernorts aufgestellt.
Die angenehme Funktion der Ofenkachel am Kachelofen ist es, die große Hitze des prasselnden Feuers aufzufangen und als gemütliche Wärme langsam an den Raum abzugeben. Feste Brennstoffe brennen oft sehr schnell ab. Die dabei entstehende Leistungsspitze führt zu einem momentanen Leistungsüberschuss, während nach dem Abbrand des Feuers auch die Wärme schwindet. Die Speicherung und Abgabe dieser Wärmespitze übernimmt nun die Ofenkachel.
Deswegen ist die Ofenkachel wichtig und unverzichtbar!

Die Ökologie

Unabhängig von der Brennraumgestaltung Ihres Kachelofens ist Holz Ihr idealer Brennstoff.
Holz gibt es in unseren heimischen Wäldern. Ein mit Holz beheizter Kachelofen stellt ein ökologisch einwandfreies Heizsystem dar. Holz ist ein nachwachsender Brennstoff, der bei der Waldpflege automatisch anfällt. Holz ist der einzige Brennstoff, dessen Verbrennungsgase in einen natürlichen Kreislauf eingebunden sind. Bäume holen sich das Kohlendioxid, das beim Verbrennen frei wird, aus der Luft und bauen es erneut zu Holz um. Zusätzlich entsteht noch Sauerstoff zum Atmen. Somit entsteht eine fabelhafte Öko-Bilanz. Ein so betriebener Kachelofen macht keine Schulden bei der Natur.

Varianten

Kachelöfen sind handgefertigte Einzelstücke, zugeschnitten auf die Bedürfnisse und das wohnliche Ambiente des Nutzers. Gleich welche Stilrichtung, ob elegantes, schlichtes, modernes oder phantasievolles Design oder rustikal im Landhausstil, ihr Kachelofen wird nach ihren Wünschen gebaut.
Zeitgemäße Heiztechnik und ausgereifte Heizsysteme nutzen alle verwendbaren Energiearten wirtschaftlich und umweltverträglich. Eine spezielle Feuerungstechnik ermöglicht schadstoffarme Verbrennung.

Ofentypen im Überblick

Erfahren Sie welche Ofentypen es gibt und wie Sie mit einem Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen unabhängig von steigenden Energiepreisen werden.

Mit freundlicher Genehmigung der Adk (www.kachelofenwelt.de)

der Ofenkachelhersteller

18 August, 2015